HLP HIRZEL & PARTNER

HLP Hirzel Leder & Partner Managementberater
Strategische Positionierung
There are no translations available.

Cover_Strategische_PositionierungWir möchten Sie auf die Veröffentlichung der HLP Publikation „Strategische Positionierung" aufmerksam machen.

Experten mit unterschiedlichem Hintergrund (AAA Auctor Actor Advisor, HLPgroup, Goethe Universität Frankfurt am Main, Berner Trading Holding, Debeka Versicherungs-Gruppe, Deutsche Bibelgesellschaft, Competivation Consulting, SOKA-BAU, Umicore) stellen managementbezogene Ansätze, Verfahren, Methoden und Praxis-Beispiele zum Thema der strategischen Positionierung vor.

Die Autoren beschreiben, wie sich Geschäfts- und Servicebereiche auf Kundenbedarf fokussieren lassen, wie sie dauerhaft erfolgreich gemacht werden können und wie Strategie als top down- und bottom up-Bewegung umgesetzt werden kann. Der Fokus liegt auf der Vermittlung der strategischen Denk- und Verhaltensweisen, der systematischen und intuitiven Aspekte. Es geht um die erfolgreiche Positionierung der Geschäfts- und Servicebereiche und wie sie in Einklang mit der Gesamtstrategie gebracht werden können.

Sie können dieses Buch in der Buchhandlung, bei Amazon oder direkt bei uns über This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it bestellen.

Strategische Positionierung
Geschäfts- und Servicebereiche auf Kundenbedarf fokussieren
Herausgegeben von Matthias Hirzel, Herbert Zub und Nick Dimler
Springer Gabler-Verlag, Wiesbaden 2016
253 Seiten, 39,99 EURO
ISBN: 978-3-658-11905-8

 
HLP Management-Diskurs 2016: „Verantwortung – Moral oder Compliance“
There are no translations available.

Diskussion um kontroverse Standpunkte und Impulsgeber im Frankfurter Gallus Theater

 

MD 2016 FoyerEin spannendes, hochaktuelles und zugleich sensibles Thema, das große Kreise zieht, wurde am 6. Juni 2016 im Frankfurter Gallus Theater von den Referenten und Teilnehmern kontrovers diskutiert: Brauchen wir Regelwerke wie Compliance-Richtlinien und „Code of Conducts“, um uns richtig zu verhalten und zu handeln oder reicht als Orientierung für korrektes Handeln das heutige moralische Wertesystem noch aus?

Read more...
 
Management von Geschäfts-Prozessen
There are no translations available.

Management von Geschaefts-ProzessenWollen Sie die Effizienz Ihrer Organisation steigern? Möchten Sie die Wertschöpfungsketten Ihres Unternehmens wettbewerbsfähig machen? Dann werden Sie dazu in dem Seminar „Management von Geschäfts-Prozessen" wertvolle Anregungen erhalten.

PM-Institut & HLP Seminar
Management von Geschäfts-Prozessen
Wertschöpfungsketten planen, optimieren und steuern
IHK Wiesbaden, 24. November 2016

Mit der Neuausrichtung und Optimierung von Prozessen lässt sich die Leistungsfähigkeit erheblich verbessern. Es reicht allerdings nicht, in einer einmaligen Aktion die Abläufe zu rationalisieren. Um nachhaltig die Performance zu steigern, wird vielmehr ein kontinuierliches Management erforderlich. Auf welche Einstellungen, Methoden und Arbeitsweisen es dabei ankommt, soll in dem Seminar erörtert werden.

Der Veranstalter ist das Institut für Prozess- und Projektmanagement in Kooperation mit HLP Management Connex. Die Teilnehmer erhalten einen kostenlosen Zugang zu dem HLP Kompetenz-Check Prozessmanagement - mit Zertifikat. Der Referent Matthias Hirzel hat zu dem Thema eine Publikation in der 3. Auflage im SpringerGabler-Verlag herausgegeben.

Programm und Anmeldung

 
Verantwortung – Moral oder Compliance
There are no translations available.

HLP Management-Diskurs 2016Compliance ist in aller Munde – aber für wen gilt das? Wer übernimmt Verantwortung für sein Handeln? Wer hält sich heutzutage noch an moralische Wertvorstellungen? Sind Regeln nur dazu da, um gebrochen zu werden? Wodurch gelingt Wohlverhalten? Ein aktuelles Thema, zwei gegensätzliche Positionen, zwei unterschiedliche Protagonisten:

Dr. Helmut Geiselhart, Managementtrainer / Psychoanalytiker / Philosoph der Geiselhart Seminare, Gengenbach / Paris, postuliert gegen den allgemeinen Trend: „Moralische Werte, an denen wir uns orientieren, gewährleisten korrektes Verhalten ohne Anweisungen; Compliance-Regeln, als Summe von Beliebigkeiten, regen lediglich an, sie zu umgehen!“

Dr. Martin Schmidt, Rechtsanwalt / Senior Counsel der Deutsche Bahn AG, Berlin, vertritt dagegen in und mit seinem Unternehmen die Meinung: „Orientierung für richtiges und integres Verhalten geben klare Compliance-Vorgaben; sich auf die Moral zu berufen, öffnet Tür und Tor für subjektive Interpretation und Rechtfertigung!“

Kontrovers treffen grundverschiedene Standpunkte beim HLP Management-Diskurs 2016 aufeinander – und Sie als Teilnehmer sind eingeladen zu kommentieren.

Verantwortung – Moral oder Compliance
Gallus Theater, Kleyerstraße 15, 60326 Frankfurt am Main
Montag, 6. Juni 2016, 17:00 Uhr
Programm I Anmeldung

Durch den Dirkus führt Sie Herbert Zub, Leiter Finance & Risk der Soka-Bau, Wiesbaden. Weitere Initiatoren sind HLP Hirzel & Partner sowie HLP Soepper.

 
<< Start < Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 Next > End >>

Page 1 of 8